So kann sich jeder Reiten leisten

Sie sind das große Hobby (nicht nur) kleiner Mädchen – Pferde! Etwa 1,7 Millionen Deutsche reiten regelmäßig. Und mindestens 1,1 Millionen träumen laut aktueller Umfragen vom Reiten. Aber kann ich mir diesen Sport wirklich leisten? Zum Start der weltgrößten Pferdemesse „Equitana“ (bis 20. März in Essen) gibt es Informationen rund ums Reiten.

Wie komme ich aufs Pferd?

Wer Reiten lernen will, muss sich einen guten Ausbildungsstall und einen kompetenten Reitlehrer suchen. (Adressen unter www.pferd-aktuell.de). Lassen Sie sich den Stall zeigen, schauen Sie bei einer Reitstunde zu!

Welche Art zu reiten ist für mich die richtige?

Im Reitsport gibt es unterschiedliche Reitweisen, die sich aus der traditionellen Nutzung von Pferden in verschiedenen Ländern entwickelt haben. Grundsätzlich sind alle Reitarten für gesunden Menschen geeignet.

Die drei bekanntesten Reitstile

Klassisch: Die traditionelle mitteleuropäische Reitweise. Disziplinen: Dressur, Springen, Vielseitigkeit/Military (Kombination aus Dressur, Springen und Geländeritt). Grundlage bildet die ehemalige militärische Nutzung des Pferdes.

Western: Man reitet nach Art der amerikanischen Cowboys. Grundlage bildet die Rancharbeit zu Pferd. Disziplinen: u. a. Western-Dressur, Geschicklichkeitsaufgaben zu Pferd, sowie Arbeit mit Rindern.

Gangreiten: Ausgebildete Gangpferde beherrschen vier verschiedene Gangarten, manche Islandpferde sogar eine fünfte. Gangpferdereiten orientiert sich an der Herkunft der jeweiligen Pferderasse.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.pleinfeld.eu/typo3temp/pics/ad661b4479.jpg

 

Was kostet der Reitunterricht?

Eine Reitstunde (60 Minuten) auf einem Schulpferd kostet in der Gruppe in der Regel zwischen 10 und 20 Euro, Einzelunterricht (30 Minuten) liegt bei etwa 15 bis 30 Euro. Achtung: Je nach Region, Reitstall und Ausbildungsstand des Reitlehrers können die Preise stark abweichen.

Bis zu welchem Alter kann man reiten lernen?

Es gibt kein Höchstalter. Auch ältere Menschen hält der Umgang mit dem Pferd körperlich und geistig fit. Unabhängig vom Alter sollte man vorher mit dem Arzt abklären, ob es gesundheitliche Einschränkungen gibt.

Ab wann können Kinder reiten lernen?

Bereits kleine Kinder ab drei oder vier Jahren können spielerisch an das Pferd herangeführt werden. Sie können es unter Aufsicht pflegen oder darauf geführt werden. Selbständig reiten können Kinder, wenn sie in der Lage sind, die Kontrolle über ihr Pony zu halten und den Anweisungen eines Reitlehrers zu folgen.

Welches ist das richtige Pferd für mein Kind?

Ein kleines Kind sollte auf einem kleinen, gut erzogenen Pony starten. Jugendliche oder erwachsene Anfänger brauchen ein erfahrenes, gut ausgebildetes Pferd. Um für kleine Kinder das passende Pony zu finden,hilft folgender Test: Das Kind sollte mit seinen Beinen über den Sattel hinaus an den Ponybauch reichen.

Welche Pferdesportarten gibt es, die Kindern Spaß machen?

Ein guter Einstieg ist das Voltigieren (Turnen auf dem galoppierenden Pferd). Es fördert Sportlichkeit und Geschicklichkeit. Vorteil: Mehrere Kinder können sich pro Stunde ein Pferd teilen. Das schließt auch das Versorgen des Pferdes mit ein.

http://view.stern.de/de/picture/1464327/Pferde-pferd-Schweden-Knabstrupper-Pippi-Langstrumpf-Kleiner-510x510.jpg

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!